Bilanz
Changes
Cheri & Töchter
Cheri auf Reisen
Cheri und die Männer
Das Glas ist...
Die lieben Kollegen
Events
Freizeit
Idioten!
Immer Ärger mit...
Job
Kreativ
Memories
Schräg
Sie & Er
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
icon

   

Töchtersprüche

Tochter Nr. 1 entschuldigt sich bei ihrer Freundin I. für die Verspätung: Wir sind auf der Autobahn im Stau gestanden. Und weißt du, das hat uns so gut gefallen, da haben wir beschlossen, wir bleiben noch eine Stunde!

Tochter Nr. 1 hat so ihre liebe Not mit Mathematik. Tochter Nr. 2 erklärt ihr Kurvenfunktionen und Tochter Nr. 1 scheint es auch verstanden zu haben.

Tochter Nr. 2 stellt eine Kontrollfrage: Und was machst du, wenn du eine Wendetangente hast?

Tochter Nr. 1: Dann wein' ich!

Tochter Nr. 1: Wir haben Activity gespielt. Ich war mit der I. im Team. Ich hab' einen Begriff beschreiben müssen und sag': "Männliches Schaf". Und die I. sagt: "Ziege"! --- Das war ein traumatisches Erlebnis für mich!! --- Ich spiel' nie wieder in einem Team mit der I.!

Tochter Nr. 2: "Ich hatte heute ein Real-life-level-up - ich bin jetzt Level 16! Jetzt sind auch neue Fähigkeiten freigeschaltet worden: Alkohol trinken und rauchen. Aber mit einem Cheat hätte ich die auch schon vorher nutzen können."

Na dann - happy birthday, mein Kind!

Beim Ausmisten habe ich einen Notizzettel mit Töchtersprüchen, vermutlich aus dem Jahr 2008, gefunden:

Tochter Nr. 1: Ich wünschte, ich könnte meine Englischvokabeln so gut wie die Tokio-Hotel-Texte!
***
Tochter Nr. 1: Mama, wenn ich eine schöne Singstimme hätte, dann könnte ich ein Star werden und bräuchte nicht mehr Englisch lernen! Der Bill (Anm.: Sänger der Boygroup "Tokio Hotel") kann nämlich auch nicht Englisch, der lernt die Texte nur auswendig!

Weihnachtsessen im Hause Cheridwen.

Tochter Nr. 1 (gespielt vorwurfsvoll): Mama, das sind aber keine Weihnachtsservietten! - Beim Papa gibt es immer Weihnachtsservietten!

Tochter Nr. 2 lapidar an Tochter Nr. 1 gewandt: Beim Papa gibt es das GANZE Jahr Weihnachtsservietten!

Tochter Nr. 1: Eigentlich müssten Frauen ja mehr verdienen als Männer!

Cheri: Wieso?

Tochter Nr. 1: Weil wir viel mehr ausgeben müssen. Das fängt schon bei der Unterwäsche an. Wir brauchen doppelt so viel - nämlich nicht nur Unterhosen, sondern auch BHs. (Denkpause) Nein, eigentlich mehr als doppelt so viel, wir wechseln die Unterwäsche ja auch noch TÄGLICH!

Tochter Nr. 1: Mama, warum dürfen die Katzen übers Wochenende allein daheim bleiben und ich nicht? Ich mach' weniger kaputt und kann mich alleine füttern!

Tochter Nr. 2: Die Hoffnung stirbt zuletzt. ... Was stirbt eigentlich zuerst?

Die Antwort bin ich schuldig geblieben. Irgendwelche Vorschläge?

Tochter Nr. 2: Resident Evil 3 hat ein offenes Ende.

Tochter Nr. 1: Ja, für den vierten Teil.

Tochter Nr. 2: Das ist eine Triologie!

Tochter Nr. 1: Na vielleicht wird es ja eine Vierologie!